Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Freitag, 23. Februar 2018

Das Geheimnis der Bäume

Bäume sind weit mehr als nur Sauerstoffproduzenten Holzlieferanten und Schattenspender. Sie sind intelligente, lebendige Wesen, die mit ihresgleichen und ihrer Umwelt kommunizieren und lebenslange Freundschaften bilden können – das hat nun sogar die Wissenschaft ermittelt. Zudem haben sie eine heilende Wirkung auf uns Menschen – wenn wir denn nur mal in den Wald oder Park gehen würden!



Der Förster und Naturschützer Peter Wohlleben stieß eines schönen Tages in seinem Buchenwaldreservat auf auffällig bemooste Steine. Bei näherer Betrachtung stellte er fest, dass es sich dabei nicht um Steine, sondern um die Überreste eines riesigen, uralten Baumstumpfes handelte. Der Baum selbst war vor etwa vier- bis fünfhundert Jahren gefällt worden. Doch warum waren diese Überreste noch nicht verfault und zu Humus geworden? Warum waren sie über Wurzeln noch fest mit dem Erdreich verbunden und warum gab es unter dem Moos und der Rinde noch eine grüne Schicht – sprich Leben? Wie war das möglich? Damit ein Baum überleben kann, brauchen seine Zellen Nahrung in Form einer Zuckerlösung und sie müssen atmen. Doch ohne Blätter und damit folglich ohne Fotosynthese ist dies eigentlich unmöglich. Was also ließ den Stumpf all die Jahre überleben? Die Antwort ist so einfach wie verblüffend: Die umliegenden Buchen versorgten den Baumstrunk über ihre Wurzeln mit der Zuckerlösung und hielten ihn so über Jahrhunderte am Leben!

Dieses Knoblauch-Suppe-Rezept kann Erkältugen, Grippe und sogar Norovirusinfektion besiegen

Vergiss die Grippeimpfung. Eine Suppe aus mehr als 50 Knoblauchzehen, Zwiebeln-, Thymian- und Zitronen zerstört fast alle Viren, die auf den Weg kommen, einschließlich Erkältungen, Grippe und sogar Norovirusinfektionen.



Während wir uns durch diese dunklen Monate der ansteckenden Viren niesen und husten, wird Knoblauch für seine Kräfte gelobt…

Knoblauch hat seinen Ruf erworben als Virus-Buster dank eines seiner chemischen Bestandteile, Allicin.

Ein kürzlicher und bedeutender Befund von der Washington State University zeigt, dass Knoblauch 100 mal wirksamer ist als zwei populäre Antibiotika bei der Bekämpfung von Krankheit verursachenden Bakterien, die für Lebensmittelkrankheiten verantwortlich sind.

Donnerstag, 22. Februar 2018

Wenn du dieses eine Lied hörst, sagt die Wissenschaft, wird dein Stress um 65% reduziert

Millionen von Menschen leiden unter Angststörungen. Außerdem leiden viele Menschen sogar an einer Chronischen Angststörung. Du denkst wenn du Angst hast, es unmöglich ist, etwas zu finden, das hilft. Du erkennst es vielleicht nicht immer… Aber es gibt einiges sehr seltsame Dinge, die deine Symptome lindern können. Laut den Neurowissenschaftlern ist dieses Lied in der Lage, Angstzustände zu reduzieren um bis zu 65% bei manchen Leuten.



Es wurde berichtet, dass viele Medikamente über die Behandlung von Angststörungen lügen. Während einige zwar für kurze Zeit helfen können, kommen sie auch mit harten Nebenwirkungen und gefährlichen Chemikalien. Die Pharmaindustrie ist nichts anderes als ein Geldsystem.

Wie du beginnen kannst mit dem Herzen zu denken

Viel zu lange, aber vor allem in der modernen westlichen Welt haben wir das Herz als nur einen einfachen Pumpmechanismus betrachtet, der dafür verantwortlich ist, dass das Blut in unsere Organe gelangt.



Die physische Bedeutung des Herzens ist nicht zu unterschätzen. Es unterstützt das Leben, indem es das Blut des Lebens in die baumähnliche Struktur unseres Gefässsystems schickt – aber das ist eine allzu vereinfachte Sichtweise dessen, was das Herz leistet.

Gregg Bradens neueste Forschungen befassen sich mit der uralten Technik, das Herz als intelligentes Organ zu nutzen.

Die Intelligenz des Herzens wurde viel zu lange ignoriert. Was wir über die Weisheit des Herzens in den letzten Jahren durch das Heart Math Institute und durch die Forschung von Psychologen, Neurobiologen, sowie von erneut aufgetauchten Weisheitslehren aus unserer alten Vergangenheit gelernt haben, sollte jeden dazu inspirieren, das Herz auf eine völlig neue Art und Weise zu betrachten.

Das Schuldgeldsystem

Die Zwölfjährige Victoria Grant erklärt das westliche Schuld-Geldsystem und wie Bankster und Politiker zusammenarbeiten, um die Bevölkerung auszurauben.



Etwas was unsere sogenannten "Wirtschaftsweisen" und "Finanzexperten" bisher nicht geschafft haben, auch nur annähernd zu erklären, bringt Victoria Grant in einen kurzen Statement auf dem Punkt. Banken rauben die Bürger regelrecht aus, während die Politik und die Massenmedien am Tropf der Hochfinanz zusieht und schmiere steht. Eine Wirtschaftswissenschaft, die die Geldschöpfung und den Zinseszins Effekt ausklammert, ist keine Wissenschaft, aber was zum Teufel sind dann "Wirtschaftsweise"? Deutsche Syncronisation Emily Paust für Jungle Drum Radio

Vom Trauma zum Potential

Götz Wittneben ist Berater, SOL-Hypnosetherapeut, Autor, Redner, Liedermacher und Moderator bei "Neue Horizonte TV". Sein Buch trägt den Titel: "Wenn wir wüssten..." und es handelt davon, dass wir unser Leben durch kleinmachende Glaubenssätze selbst inszenieren.



Es lädt uns ein, alte, oft schmerzvolle Pfade zu verlassen, um unser Recht, nämlich die Freude am Leben, wieder zu entdecken. Götz ist Jahrgang '59, Vater zweier wunderbarer, erwachsener Kinder, studierte Ev. Theologie (Dipl.-Theol.) und beschäftigte sich seit Mitte der 80er mit Fragen des menschlichen Bewusstseins, u.a. als Wegbegleiter des englischen Biologen Rupert Sheldrake (Morphische Felder). Durch zahlreiche Erfahrungen mit Tod und Sterben in seiner Familie schon seit Kindertagen sind sehr früh folgende Fragen in ihm wach geworden: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wozu sind wir hier? Also eigentlich die Frage: Was ist Leben? Und vor allem: Was macht menschliches Leben aus?

Mittwoch, 21. Februar 2018

„Vertuschung endemischen Ausmaßes“: Tausende Pädophile sollen für die Vereinten Nationen tätig sein

Von rt.com
Ein ehemaliger hochrangiger Mitarbeiter der Vereinten Nationen erhebt schwere Vorwürfe. Demnach sollen über 3.000 Pädophile als Hilfsarbeiter für die UN tätig sein. Doch über Sexualdelikte in den eigenen Reihen gebe es eine Vertuschung „endemischen Ausmaßes“.



Der ehemalige hochrangige UN-Mitarbeiter Andrew MacLeod erhebt schwere Vorwürfe gegen die Vereinten Nationen. Seinen Angaben zufolge seien UN-Mitarbeiter während des vergangenen Jahrzehnts an möglicherweise bis zu 60.000 Vergewaltigungen beteiligt gewesen.
Das berichtete kürzlich The Sun unter Berufung auf ein Dossier, das MacLeod erstellt und letztes Jahr an die damalige britische Ministerin für internationale Entwicklung, Priti Patel, übergeben habe. MacLeod schätzt, dass über 3.000 Pädophile weltweit für die UN als Hilfsarbeiter tätig sind. Gegenüber der britischen Zeitung sagte er: