Mittwoch, 16. August 2017

Zensurmaßnahmen im Netz – Der Cyberkrieg hat begonnen

Der Krieg im Netz ist nun voll ausgebrochen. Staaten und private Organisationen haben Fake-News, den alternativen Medien und der Meinungsfreiheit den Kampf angesagt. Es hagelte in den vergangenen Tagen und Wochen immer neue Bestimmungen auf Facebook, Youtube und bei Google und versucht damit, das schwindende Vertrauen in die Systemmedien durch Zensurmaßnahmen einzudämmen. Dafür dürfte es jetzt allerdings bereits zu spät sein. Ein immer kleinerer Anteil der Bevölkerung vertraut der Lügenpresse. Die Onlineportale der großen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazine werden in ihren Kommentarspalten mit politisch unkorrekten Kommentaren und „Hasspostings“ geflutet. Der Wutbürger hat anscheinend genug und ist endlich kritisch geworden. Das System hat die Gefahr erkannt und sich nun entschlossen, entschieden dagegen vorzugehen, weswegen eigene Organisationen gegründet und finanziert werden, die unsere Meinungsfreiheit immer mehr einschränken sollen. Für immer harmlosere Beiträge und Kommentare drohen drakonische Strafen.


Gestand Stanley Kubrick, dass er an der gefälschten Mondlandung beteiligt war?

Am 4. März 1999, drei Tage vor seinem Tod, gab der weltberühmte Filmproduzent Stanley Kubrick sein letztes Interview. Dieses zweistündige Interview wurde vom Dokumentarfilmer T. Patrick Murray gefilmt. Murray war sehr überrascht, dass Kubrick diesem Interview zustimmte, da er sich in seinen letzten Jahren strikt weigerte, mit den Medien zu sprechen. Patrick Murray musste vor dem Interview ein 88-seitiges Dokument unterzeichnen und versprechen, das Interview erst 15 Jahre nach Kubricks Tod zu veröffentlichen. Kubrick wollte damals sein Schweigen brechen und den wohl größten Skandal in der modernen amerikanischen Geschichte offenlegen. Viele Verwandte und Freunde von Stanley Kubrick sind davon überzeugt, dass er ermordet wurde, weil er dieses Geheimnis aufdecken wollte. Kubrick hatte starke Verbindungen zu den okkulten Geheimgesellschaften in Hollywood und wusste über brisante Dinge Bescheid.
Die Schauspielerin Nicole Kidman erzählte offen von einem Gespräch, welches sie mit Stanley Kubrick beim Dreh seines letzten Films „Eyes Wide Shut“ führte. Kubrick erklärte ihr, dass Pädophile die Welt beherrschen. Er erklärte ihr, wie die Welt wirklich gesteuert wird und wer wirklich die Fäden zieht.


Dienstag, 15. August 2017

„Der General des letzten Bataillons“ – die Phänomene am Untersberg & Zeitreisen (Videos)

Mysteriöse Phänomene und Berichte um den Untersberg sind seit Jahren das Thema von Büchern und Filmen. Selbst im Museum am Untersberg gibt es hierzu Literatur und Schaubilder. Doch wie viel Wahrheit steckt hinter den Berichten und Erzählungen?
Auch Dan König beschäftigte das Thema zunehmend, nachdem er sich mit dem Autor Stan Wolf (Romanreihe „Steine der Macht“ zum Thema) traf und sich mit ihm anfreundete, selbst zum sagenumwobenen Berg reiste und dort recherchierte. Im Interview mit Dan Davis geht er auf seine Romanreihe „Der General des letzten Bataillons“ ein, in der er u.a. über dieses Thema schreibt. Weiteren Gesprächsstoff lieferten die Themen Zeitreisen, der Graf von St. Germain, die VRIL-Gesellschaft und die aktuelle politische Situation in Deutschland. die Medien, die Flüchtlingskrise und einiges mehr. Autor Dan König im Interview mit Dan Davis„Zeitreisen sind absolut realistisch, sogar für unsere offizielle Wissenschaft heute „theoretisch möglich“ …

Hätten wir in den 90er Jahren, als viele von uns erste Programme auf dem PC 80386, Taktfrequenz 25 Mhz, Festplattenspeicher 50 MB, laufen hatten, geglaubt, dass heute fast jedes Grundschulkind einen dazu vergleichbaren Supercomputer mit einer x-fachen Rechenleistung und dazu noch einen hochauflösenden Fotoapparat mit einem riesigen Musikarchiv in der Hosentasche hat?


Russisches Fernsehen stellt die Rothschild-Familie bloß und fängt an, seine Bürger über deren globale Macht aufzuklären

Eine Wochenendnachrichtensendung, die auf dem russischen Kanal 1 am 2. April ausgestrahlt wurde, berichtet über die Geschichte der Familie Rothschild mit Nazi-Propaganda-Aufnahmen und antisemitischen Karikaturen.
Der Beitrag, welcher nach dem Tod des amerikanischen Bankiers David Rockefeller gezeigt wurde, wollte eine andere wohlhabende internationale Banken-Dynastie, nämlich die Rothschilds, beleuchten.


Die Verwendung von Nazi-Propaganda-Aufnahmen – und darüber hinaus, ohne explizit das Nazi-Regime zu nennen – ist bei öffentlichen Sendungen auf russischen Medien ungewöhnlich. Die Sendung beschreibt die großen Verschwörungstheorien über die Familie Rothschild und macht geltend, dass sie Teil eines internationalen jüdischen Komplotts sei, die Kontrolle über die Welt zu übernehmen.
Der MEMRI TV Clip hat Auszüge aus der Originalnachricht ins Englische übersetzt.
Verweise:
Übersetzt aus dem Englischen von  http://anonymous-news.com/russian-tv-exposes-the-rothschild-begins-to-educate-its-citizens-about-their-global-power/

Aura sehen – Gefühle heilen! - Hartmut Lohmann



Götz Wittneben im Gespräch mit dem Heiler und Autor Hartmut Lohmann

Bereits als kleiner Junge konnte Hartmut „bunte Wolken“ um die Mutter herum sehen, doch durch ihre ängstliche Reaktion meinte der kleine Hartmut, es sei besser, nicht darüber zu reden, ja lieber diese Wahrnehmung nicht mehr zu haben – ein Prozess, den wohl viele Kinder mit solchen Fähigkeiten in der westlichen, materialistisch geprägten Welt durchlaufen. Im Psychologie-Studium dann geschah es, dass Hartmut sich auf der Suche nach Werkzeugen, seine Depression zu überwinden, in einer tiefen Meditation dieser sensitiven Gaben wieder bewusst wurde und sich dann später auch an die Wahrnehmung in seiner Kindheit erinnern konnte.

Im Zuge der Innenschau, bei der er ebenfalls unterschiedliche Farben und Muster in verschiedenen inneren Räumen sah und sie dann beispielsweise den Chakren zuordnen konnte – Hartmut Lohmann war alles andere als „esoterisch“ geprägt und musste sich das Wissen erst aneignen – entwickelten diese Gaben des „Sehens“ eine derartige Eigendynamik, dass er Angst hatte, gänzlich die Kontrolle darüber zu verlieren. Das „Lass doch einfach los“ seiner besten Freundin war dann das Wichtigste, was ihm er in seinem Leben tun konnte. „Wir haben als Mensch eine Bild von uns selbst, eine „Identität“, die ist fest, hat in sich eine feste Form und ist völlig verkrampft“, so Hartmut Lohmann. „Der Mensch ist wie eine Knospe, die Angst hat zu erblühen, Angst, sich zu verlieren. Dabei wird er sich finden! Wenn wir uns loslassen, finden wir uns. Wir müssen dem Göttlichen wieder vertrauen, in es hineinsinken.“

Nach Ansicht von Hartmut Lohmann ist die wichtigste Angst, die es loszulassen gilt, die vor Menschen. „Kein Tier traumatisiert ein anderes, aber alle Traumata, die wir erlitten haben, haben wir durch andere Menschen erlitten und deswegen haben so viele Menschen Angst vor Menschen, ja Angst vor sich selbst!“

Vor dem Interview hatte der Moderator Götz Wittneben seinen Gast gebeten, in seiner Aura zu lesen. Unter anderem sah Hartmut Lohmann da noch Trauer, was anhand seiner Biographie (von der Hartmut nichts wusste) nicht so überraschend war. Der Zuschauer wird in diesem Gespräch dann Zeuge, wie ein Mensch mit dieser Emotion umgehen kann, nämlich die Emotion zu bitten, sich als „Etwas“ im inneren Herzensraum zu zeigen. Bei Götz zeigte sie sich als schwarzgraue, geriffelte Muschel. Spannenderweise veränderte sich ihre Farbe in ein goldgelbes Leuchten, nachdem er die Muschel in seiner Vorstellung in die Hand genommen und zu ihr gesagt hatte: „Du bekommst alles was du brauchst“. Sich den Gefühlen und Emotionen zu stellen, auch wenn sie unangenehm erscheinen, statt sie „ZU“ zu lassen, ist der Weg zur Heilung. 

Zahnpasta selbst herstellen





Die Zahnpasta der Zukunft – Enzymmodifiziertes Kokosöl


Kokosöl – die Alternative zur klassischen Zahnpasta

 60 bis 90 Prozent aller Menschen in den Industrieländern sind von Karies betroffen. Insbesondere Mutans-Streptokokken spielen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Karies. Wie die Studie belegt ist Kokosöl eine Alternative zu bislang verwendeten chemischen Zusätzen und wirkt bereits in niedriger Konzentration. Streptococcus mutans gilt als Hauptverursacher der Karies. Er bildet aus der im Speisebrei enthaltenen Saccharose eine feste Masse, mit der sich Bakterien an den Zahnschmelz heften können. Zudem verstoffwechselt er Kohlenhydrate in Milchsäure, wodurch das leicht basische Mundmilieu in ein saures Milieu verwandelt wird. Diese Faktoren schaffen den pathogenen Bakterien einen optimalen Lebensraum. Der Hefepilz Candida albicans löst im Mundraum häufig Entzündungen aus. Dazu benötigt auch er ein saures Milieu.

 Kokosöl – auch eine Alternative zu herkömmlichen Antibiotika

Die Versuchsreihe zeigte, dass Kokosöl als einziges der verwendeten ätherischen Öle beide Erreger abtötet, ohne dabei gesundheitsfördernde Bakterien anzugreifen und sich zudem als natürliches Antibiotikum mit großem Potential anbietet. Aufgrund der steigenden Antibiotika-Resistenzen werden dringend neue Wege gesucht, erklärte Damien Brady auf der Herbstkonferenz der Society for General Microbiology an der University of Warwick.

„Die Einbindung von enzymmodifiziertem Kokosöl in Zahnhygieneprodukte ist eine attraktive Alternative zu chemischen Zusätzen, insbesondere, da die Wirkung bei einer relativ niedrigen Konzentration einsetzt. Mit zunehmender Antibiotika-Resistenz ist es wichtig, dass wir nach neuen Wegen suchen, um mikrobielle Infektionen zu bekämpfen.“

Weiterlesen Hier

Montag, 14. August 2017

Neues Beweismaterial: Adolf Hitler überlebte den 2. Weltkrieg

Es sieht ganz danach aus, dass eine weitere Verschwörungstheorie den Faktencheck besteht. Seitdem Abel Basti sein Werk (Hitlers Exil) veöffentlichte, griff plötzlich sogar die Mainstreampresse die Kontroverse auf. Das Geschichtsbuch und die neuen Mainstreambeiträge bestätigen meiner Meinung nach den Verdacht, dass wir jahrelang belogen wurden.


Eine verzagte Frage – Wie unwahrscheinlich es ist, dass wir alleine sind

Raumforscher haben 3.623 fremde Welten nachgewiesen. Mehr als fünfzig der so genannten Exoplaneten ähneln der Erde. Diese Wandelsterne außerhalb des Sonnen-Systems haben etwa dieselbe Größe und halten so viel Abstand von ihrer Sonne, dass Wasser flüssig bleibt. Dort kann also Leben gedeihen, wie wir es kennen.
Das ist der Stand vom August 2017. Fast wöchentlich werden neue Funde gemeldet. Zudem warten tausende erkannter Anwärter darauf bestätigt zu werden. Dabei wurde bislang nur einen winziger Ausschnitt der Milchstraße nach möglichen Wohnorten durchsucht. Hoch gerechnet auf die ganze Galaxis müssten sich Millionen lebensfreundliche Welten drehen.


LIVE Mitschnitt vom 13.08.2017 Verfassunggebende Versammlung


Wie war das mit der Weimarer Republik?

Bundesrepublikaner, Alternativen und Gruppen

Was sind Parteien?

Wer steckt hinter den ganzen Verordnungen?

Im Moment scheint jeder gegen jeden zu sein, Absicht?

Deutschland soll vernichtet werden, wollt ihr ALLE das, oder doch den Umschwung für die Zukunft schaffen?

Menschen in Venezuela haben den Sinn verstanden und Unterstützen die Verfassunggebende Versammlung und damit ihre Rechte

Die BRD ist Opposition, die gegen die Verfassunggebende Versammlung der Menschen agiert!...

https://ddbnews.wordpress.com/2017/08...

Email :
Hier-ist-das-Volk@v-versammlung.de

Gedichtesammlung zur Verfassunggebenden Versammlung: https://dasvolkerwacht.wordpress.com/

https://ddbnews.wordpress.com/

https://www.verfassunggebende-versamm...

ddbradio Hauptstudio: https://www.ddbradio.org/

ddbradio für Handy, Tablet - abgespeckte Version: https://ddbmobil.jimdo.com/

https://www.alliance-earth.com/

https://ddbnews.wordpress.com/

ddbagentur bei facebook:
https://www.facebook.com/ddbagentur/

ddbnews auf wordpress: https://ddbnews.wordpress.com/

ddbnews bei twitter: https://twitter.com/ddbnews

ddbnews bei VK: https://vk.com/id350680055

Selbstbestimmungsrecht der Völker:
https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstb...

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfass...


Muss die Geschichte des alten Ägypten neu geschrieben werden?

Im alten Ägypten fanden wir Ooparts ( out of place artifact) und andere Beweise zur Nutzung unmöglicher Technologien zu dieser Zeit.

Dieses Land ist einer der Orte mit den größten archäologischen Funden auf ganzen der Welt.
Ein Erbe, dass mehr Fragen aufwirft als Antworten liefert, aber das macht diesen „Ort" so mysteriös mit all seiner ganzen Magie. 



Dieses Video wurde mit der Genehmigung des Urhebers von "Misterios Ocultos TV" ins Deutsche übersetzt

Music: Kevin MacLeod ~ Tabuk
(incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0 License

Sonntag, 13. August 2017

Eine Begegnung mit Rick Simpson (Die Antwort der Natur auf Krebs)

In den kapitalistischen Industrienationen ist Krankheit ein Geschäft. Nicht nur Ärzte, Klinken und Pharmaindustrie verdienen Geld, wenn die Menschen krank sind. Das wirft ethische und moralische Fragen auf. Aber auch, wie Sinn und Zweck medizinischer Behandlungsmethoden zu bewerten sind. Geht es nur ums Geschäft? Sind andere Optionen denk- und vor allem machbar? Der Kanadier Rick Simpson ist ein überzeugter Verfechter von Cannabis als Heilpflanze. Bilbo Calvez hat mit ihm gesprochen.

EuGH-Urteil sorgt bei Impf-Lobbyisten in Deutschland für Panik

Ein kürzliches Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 21. Juni 2017 (AZ C-621/15) sorgt derzeit bei den Impf-Lobbyisten in Deutschland für Unruhe.
Das Gericht hatte einem Mann aus Frankreich, der nach einer Hepatitis-B-Impfung an Multipler Sklerose erkrankt und verstorben war, die Anerkennung als Impfschaden zugesprochen, obwohl der ursächliche Zusammenhang nicht direkt belegt werden konnte.

„Die französischen Gerichte stellten fest, dass es keinen wissenschaftlichen Konsens gebe, auf dem ein Zusammenhang zwischen der Impfung und der Erkrankung des Mannes an Multipler Sklerose gestützt werden könne.“ Das Deutsche Ärzteblatt vom 21. Juni führt weiter aus:

Jo Conrad - Medienkrieg gegen die Alternativszene

Jo Conrad im Gespräch bei SchrangTV-Talk. Themen sind unter anderem, dass von Seiten des Mainstreams immer schärfer gegen Andersdenkende und die Alternativmedien vorgegangen wird.