Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Samstag, 18. November 2017

Ein Alien-Unterwasser-Basis vor Malibu

Location: Ungefähr zehn Kilometer vor der Küste von Malibus Point Dume in Kalifornien.



Hintergrundgeschichte: Jahrzehntelang waren Berichte von UFO- und USO (unidentified submerged object)-Sichtungen entlang der Küste von Malibu ziemlich häufig. Gerüchte um eine Alienbasis oder einen Zugang in dieser Gegend waren nichts Neues, aber in den letzten Jahren sind sie bei der UFO-Forschergemeinde in den Vordergrund gerückt.

Die Aufmerksamkeit für genau diese Location ist groß. Das liegt an den Berichten über eine Stadionförmige „Struktur“, die sich ungefähr 600 Meter unter Wasser befinden soll und die unter dem Namen „Sycamore Knoll“ bekannt ist. Einige halten sie für eine Anomalie, während andere glauben, dass es eine Alienbasis ist. Sie soll vier bis fünf Kilometer breit sein.

Im Jahr 2014 brachte der bekannte Radiomoderator Jimmy „Captain of Conspiracy“ (Verschwörungshauptmann) Church das Thema in seiner Show „Fade to Black“ auf. Er nannte die Gegend ein „Zentrum von USO/UFO-Aktivitäten seit über 40 Jahren“. Church fragte sich, ob es natürlich oder ob es der Beweis für einen Eingang sein könnte, der zu einer Stelle im Inland führt – vielleicht einer weiteren Area 51 (die riesige Flugzeugtestanlage in der Wüste in Nevada, die lange Zeit Thema von UFO-Theorien und Nachforschungen war, selbst nach mehreren soliden Erklärungen von der Regierung) – oder zu etwas, über das man noch nichts weiß. Er sagt, dass es „möglicherweise die größte Nachricht der Ufologie seit Area 51 war.“

Aber nicht jeder in der UFO-Forschergemeinde war überzeugt. Robert Stanley, ein UFO-Forscher und der Herausgeber des „Unicus Magazine“, dem selbst ernannten „Magazin für erdverbundene Außerirdische“, erzählt, dass er diesen mysteriösen Punkt über Google Earth bemerkt habe, mehrere Jahre vor Churchs Meldung. Er sagt, er habe nicht öffentlich darüber berichtet, weil er die Echtheit nicht beweisen konnte.

Stanley sagt, dass er nicht weiß, was die Anomalie ist, aber er hat ein paar Ideen dazu. „Ich glaube, es ist Ablenkungspropaganda“, sagt er. „Dieses merkwürdige Ablenken könnte mit Point Mugu (das in der Nähe liegt) zusammenhängen. Point Mugu ist ein sehr großer, mächtiger Marinestützpunkt. Sie wollen nicht, dass die Leute denken, dass es sich dabei um einen geheimen Militärstützpunkt handelt.

Preston Dennett, ein weiterer UFO-Forscher und Autor von mehr als 20 Büchern zu paranormalen und übernatürlichen Phänomenen, ist weniger skeptisch. Er glaubt seit Jahren an die Alienstützpunkt-Theorie. „Ich war davon überzeugt, dass dort etwas ist, bevor diese Malibu-Anomalie veröffentlicht wurde“, sagt er.


Die Unterwasser-Anomalie, wie sie bei Google Earth zu sehen ist. (Foto: Google Earth)

Paranormal Activity: Die Meinungen darüber, was die Anomalie sein könnte, sind geteilt. Ist es eine Alienbasis? Ist es eine von der Regierung erfundene Ablenkung? Oder ist es einfach die Form eines Unterwassergeländes in den Tiefen des Pazifiks?

Stanley hält an seiner Meinung fest, dass es kein Alienstützpunkt ist. „Viele Leute glauben fälschlicherweise, dass sich dort eine UFO-Basis befindet“, sagt er. „Das soll nicht heißen, dass es dort keine UFOs gibt. Ich habe selbst bei vielen Gelegenheiten welche gesehen. Aber nur, weil dort UFOs gesehen wurden, bedeutet das nicht, dass das dort eine UFO-Basis unter Wasser ist.“

Das ist seine Begründung: „UFOs kommen aus Zugängen, Sternentoren oder Wurmlöchern und verschwinden dort auch wieder. Sie brauchen keine riesigen Stützpunkte unter Wasser oder unter der Erde. Ich sage nicht, dass es keine gibt, aber sie brauchen sie nicht, weil sie einfach jederzeit, wann immer sie wollen, in unseren Himmel fliegen und wieder wegfliegen können, wo immer sie möchten, zumindest so weit ich das beurteilen kann.“

Dennett geht die Sache von der anderen Seite an und sagt: „Ich habe ungefähr 50 oder 100 Berichte von Leuten gesammelt, die dort UFOs aus dem Wasser und in das Wasser fliegen sahen.“ Trotzdem hat auch er ein paar Zweifel: „Mein Problem ist, dass die Google-Bilder unterschiedlich erscheinen, je nachdem, von wo aus man sich diese Stelle ansieht. Einige zeigen einen Tunnel. Andere nicht.“

Er räumt ein, dass er die Struktur nicht am Meeresboden „vor Ort“ untersucht hat. Aber er ist dennoch optimistisch, dass es sich um etwas Außerirdisches handelt. „Ich bin fasziniert von der Möglichkeit“, sagt er. „Ich bin überzeugt, dass da unten irgendetwas ist.“

Erfahren Sie mehr: Von den vielen Diskussionen der letzten Jahre über diese mysteriöse Gegend, bleiben Dennetts und Stanleys Berichterstattungen im Vordergrund.

Dennetts 1999 erschienenes Buch „UFOs Over Topanga Canyon“ thematisiert generell Berichte von UFO-Sichtungen in der Gegend von Malibu. Er präsentierte die Möglichkeit einer Unterwasser-Anomalie, bei der es sich um eine Basis handeln könnte, schon im Jahr 2006, als die Zeitschrift „Fate“ seinen Artikel „Gibt es eine Unterwasser-UFO-Basis vor der südlichen Küste Kaliforniens?“ veröffentlichte, in dem er mehrere Berichte und Meinungen von Zeugen zitierte.

In mehreren Artikeln für „Unicus“, darunter „Wer hat die sogenannte Malibu UFO-Basis entdeckt?“ und „Digitaler Schwindel im Pazifik: Es gibt keine UFO-Basis vor der Küste von Malibu“, machte Stanley dazu ebenfalls seinen Standpunkt deutlich.

Die steinige Brandung von Point Dume. (Foto: Alamy)


Sehen Sie selbst: Sehen Sie sich bei Google Earth folgende Koordinaten an: 34° 1’23.31’’N 118° 59’45.64W. Falls das nicht nah genug dran ist und Sie Zugang zu einem Boot und hochleistungsfähigem Unterwasser-Forschungs-Equipment haben, können Sie es selbst erkunden. Lassen Sie uns wissen, was Sie finden!

Quelle: https://www.ae-tv.de/

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Be a famous individual inside the recreation with the help of
RedTube Premium Account Generator 2015 hack.

Anonym hat gesagt…

hallo Leute besorgt EUCH das Buch mein Vater wahr ein MIB ,sehr interessant ,die ganze Erde ist mit unterirdischen Tunneln durchzogen ,und es gibt in allen Ozeanen Stützpunkte mit Ausserirdischen die unter Wasser sind ,welche von den Ausserirdischen arbeiten mit den Amerikanern zusammen ,es ist auch geplant das man eine künstliche Ufoschlacht am Himmel macht damit man Waffen im Weltraum stationieren kann,die Sternentore gibt es wirklich ,sie gibt es in runder und viereckiger Form ,und sie bilden sich wie aus dem nichts am Himmel ,eigene Beobachtung Bereich Hagenow .die Ufos sind in zusammenarbeit mit den Deutschen den Amerikanern und den Ausserirdischen gebaut worden ,als gegenleistung dürfen sich die Ausserirdischen Menschen und Tiere von der Erde nehmen für Ihre Zuchtprogramme ,weil sich die Ausserirdischen die hier auf der Erde leben ,nicht mehr in der Lage sind sich zu vermehren ,deswegen brauchen sie die Eizellen und das Sperma von uns Menschen ,es läuft ein grosses Genetikprogramm für ihr überleben ,das ohne uns Menschen nicht geht ,darum die ganzen Entführungen ,von Menschen ,es werden Klone geschaffen ,die später die Menschen ersetzen sollen ,ich selber habe schon Klone von meinem Sohn und mir gesehen ,haben grosse schwarze Augen .

Anonym hat gesagt…

Mɑy I simply say what a comfoгt to find a persօn that really understands wһat thuey arе talking about on thee web.
You certainly know how to bring a problem tߋ light and make it important.
More people rally need to cheϲk this out and understand thіs siԁe of the story.
I was surprised that you're not more popular behause yoou certaіnly possеss the
gift.

Anonym hat gesagt…

magnificent post, very informative. I wonder why the other specialists of this sector don't
notice this. You must continue your writing.
I'm confident, you've a huge readers' base already!

Anonym hat gesagt…

It is an internet hacking software which will
be easily accessed on IOS, COMPUTER, and Android by gamers.

Anonym hat gesagt…

Thаnks for some otheг informativе web site.

Where else could I am getting hat type of info written in such an iideal approacһ?
I һave a mmission tһat I am just now working on,and I һave been at tthe
look out foor such information.

Anonym hat gesagt…

The War Robots hack no survey has a trouble-free attribute to alter the
gadget's illumination relying upon the lighting circumstances of the atmosphere it is in.
It will manage the ability being attracted from the battery by the display screen, in addition to you'll
use the Battle Robots hack device for longer durations before needing to charge it.
Navigate to Settings then select ‘Brightness &
Wallpaper'.

Anonym hat gesagt…

So, to ensure you that you've got an incredible start to your operating profession, contemplate relaxation.