Erkennen • Erwachen • Verändern

Erkennen • Erwachen • Verändern

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Pentagon bestätigt offiziell Ufo-Programm – Asteroidensichtung ein Raumschiff?

Mit einer äußerst brisanten Meldung der US-Regierung haben die Nachrichten um den interstellaren Asteroiden namens Oumuamua heute einen neuen Höhepunkt erreicht. Doch zunächst einmal ein paar wichtige Informationen zur Vorgeschichte.



Seit Wochen überschlagen sich die Aussagen bezüglich dieses „Besuchers“. Offiziell ist es das erste Objekt dieser Art bei dem man bestätigt, dass es aus einem anderen Sonnensystem stammt.

Direkt ins Auge springt die eigentümliche Form von ca. 400 Metern Länge und einer Breite von einigen Dutzend Metern. Das Objekt ist sehr glatt und ungewöhnlich dunkelrot. Auf Grund der roten Färbung geht man davon aus, dass das Objekt aus Metall besteht.

Wenn gleich vieles sehr rätselhaft ist und noch im Verborgenen liegt, ist eines jedoch sicher: Es ist das bisher erste Mal, dass ein Botschafter aus einem anderen Sonnensystem zu uns kommt, bzw. das erste Mal dass ein solches Objekt von der Menschheit wahrgenommen und untersucht wurde. Zumindest ist das die offizielle Version.



Erste Hinweise auf ein beschädigtes Raumfahrzeug

Der Direktor des kalifornischen Forschungszentrums für Extraterrestrische Intelligenz an der Berkely Universität (SETI) teilte der Washington Post am Montag mit, dass sie damit beginnen werden das Objekt auf Zeichen von Leben zu untersuchen.

Mittels spezieller Lauschbeobachtungen wird es näher untersucht. Die Forscher gaben bekannt, man würde hierzu sogar das bekannte Green Bank Teleskop am Observatorium in West Virginia einsetzen. Der Lauschangriff sein dann am Mittwochnachmittag (Ortszeit) gestartet worden. Zunächst werde der Asteroid über mehrere Frequenzen zehn Stunden lang belauscht. Die ersten Untersuchungen nach elektromagnetischer Strahlung würden ebenfalls bereits in dieser Woche durchgeführt.

Die wissenschaftlichen Auswertungen und Daten wurden mit höchster Spannung erwartet. Zwischenzeitlich gab es bei der Untersuchung dieses Objekts erste Hinweise, dass es sich um ein beschädigtes Raumfahrzeug handeln könnte.
Selbst der berühmte Astrophysiker Stephen Hawking soll diese Theorie unterstützt haben, wie viele internationale Leitmedien berichteten. Er soll sich für eine schnelle und umfassende Untersuchung ausgesprochen haben.

Neben den vielen außergewöhnlichen Aspekten deutet die Form einer Zigarre oder einer Nadel darauf hin, dass es sich um ein interstellares Raumschiff handelt. Eine solche Bauweise minimiert die Reibung mit Gasen und Staub im Weltall. Woher das mögliche Raumschiff genau gekommen ist, ist allerdings noch nicht genau bekannt. Indizien deuten darauf hin, dass der weit gereiste Besucher aus der Carina/Columba-Sternansammlung am Südhimmel stammen könnte. Diese ist zwischen 160 und 280 Lichtjahre von uns entfernt und besteht aus recht jungen Sternen.

Eine für die letzte Woche noch eilig anberaumte NASA-Stellungnahme wurde dann allerdings wieder zurückgezogen. Die ganze Sensation drohte also wie üblich im Sande zu verlaufen.

Heute am Nachmittag dann der nächste Hammer. Das Nachrichtenmagazin Spiegel-Online berichtet:


„Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos“

Obwohl das Programm 2012 beendet wurde, machten eine Reihe von Geheimdienstmitarbeitern trotzdem weiter, wie ebenfalls berichtet wurde. Die US-Regierung hat demnach jahrelang heimlich Millionen von Dollar in dieses Programm investiert.

„Noch 2009 war Reid überzeugt, das Programm habe so außergewöhnliche Entdeckungen gemacht, dass die Sicherheit erhöht werden müsse, um diese zu schützen. In einer Einsatzbesprechung im Pentagon desselben Jahres schrieb er: ‚Was wir bisher für Science-Fiction hielten ist nun wissenschaftlicher Fakt.‘ Und: Die USA seien machtlos gegen einige der Technologien, die das Programm entdeckt hätte. Reids Gesuch wurde dennoch abgelehnt.“

Diese brisante Information war allerdings heute nur für ganze kurze Zeit auf der Spiegel-Online-Startseite zu sehen. Danach verschwand der Artikel wieder in den kaum noch sichtbaren Bereich, was angesichts dieser Brisanz schon einigermaßen ungewöhnlich erscheint.

Die Rede ist von sage und schreibe insgesamt 701 ungeklärten Sichtungen

Die Leitung dieses Programms oblag Luis Elizondo, einem militärischen Geheimdienstbeamten im Pentagon. Der „New York Times“ gegenüber bestätige er laute Spiegel-Online, dass er das Projekt noch bis Oktober diesen Jahres weitergeführt habe, zwischenzeitlich allerdings aufgrund von internem Gegenwind gekündigt hat. In seinem Kündigungsschreiben soll mit er mit Unverständnis reagiert haben, angesichts der Tatsache, dass das Programm nicht fortgeführt würde.

Die überwiegende Anzahl der Wissenschaftler, welche sich mit diesem Thema beschäftigen sollen darauf eine einfache Antwort haben, wie Spiegel-Online weiter berichet: Es gäbe „einige Tausend intelligente Zivilisationen in unserer Milchstraße“.

Liebe Freunde,

es mag sich jeder sein eigenes Urteil zu den Vorgängen der letzten Wochen und Tage bilden. Hier wollen einige Informationen an die Öffentlichkeit, und dank einiger mutiger Personen werden immer wieder Dinge „durchgestochen“. Leider versandet die Angelegenheit dann ganz oft wieder. Wie lange werden sich diese Vorgänge allerdings noch unterdrücken lassen, wenn bereits hochrangige Geheimdienstmitarbeiter nicht mehr bereits sind, vollends zu schweigen?

Durch den Fall des Ex-NSA-Agenten Snowden wissen wir natürlich, welcher Gefahr sich diese Personen aussetzen. Insofern habe ich größtes Verständnis, wenn nicht jeder den Mut aufbringt alle Karten auf den Tisch zu legen, und zunächst nur vereinzelte Fakten an die Öffentlichkeit bringt.

Auch aus diesem Grund möchte Ich euch von ganzem Herzen bitten, diese Informationen umfangreich zu teilen. Lasst uns unseren Beitrag dazu leisten, dass die Wahrheit – wie auch immer sie aussehen möge – ans Licht kommt.

Quelle:  http://www.dieter-broers.de/

Me Agape

Euer Dieter Broers

Kommentare:

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Ich denke und bin überzeugt das die Verantwortlichen mehr wissen, als der Bericht oben.
Seit mehr als 70 Jahren fliegen solche Dinger hier rum und diejenigen, die solche Fälle melden, werden der Spinnerei abgetan.
Wohl doch nicht so harmlos wie manche es darzustellen versuchen.
Da die USA ja von sich aus an die Öffentlichkeit gegangen, muss etwas anderes mit im Spiel sein.
Was, dass erfahren wir früh genug.
Hoffe ich.
Weshalb man sich auf die längliche Zigarre eingeschossen hat...da muss etwas sein was anscheinend Interesse geweckt hat.
Da oben fliegt genug anderes rum, was, wohl weniger interessant sein dürfte für die Verantwortlichen.
Oder,die Zigarre ist in Wirklichkeit nicht das wahre Objekt um das es denen geht.
Denn es wurde ja verkündet dass das Objekt unser System verlässt.
Zitat:
"Es nahm Schwung".
Wir sind und werden ja ständig belogen, angelogen, warum sollte man jetzt denen glauben die so etwas wie Oben veröffentlichen.
Also;-- abwarten!

Anonym hat gesagt…

Alleine in Europa sind bis jetzt 14 verschiedene Spezies mit Wissen der USA und
den Europäischen Regierungen elf freundliche
und drei menschenfeindliche und wir Betroffenen können uns nicht währen ,das wir für die Ausserirdischen als Eizellen und Spermienspender dienen ,uns schützt keiner vor denen . Danke und ein fröhliches Weihnachtsfest
wünsche ich Allen .

Anonym hat gesagt…

Gedenkt Eurer Ahnen… die Befreiung unseres Volkes durch den Ahnensegen

Das Deutsche Volk wurde Opfer unsäglicher Verbrechen. Mehr Menschen starben in der Gefangenschaft und nach der Kapitulation als im Krieg. Sie starben auf grausamste Weise. Millionen Seelen wurden so gebunden und sie konnten sich nicht lösen. Sie konnten sich nicht um ihre Familien kümmern und auch nicht wieder in Ihrem Volk sich verkörpern. Gleichzeitig wurde das deutsche Volk unsäglicher Barbarei bezichtigt. Die Nachkriegsgeneration glaubte den Besatzern und deren Schulbücher und Umerziehung. Somit wurde der Grundstein zur Zerstörung Deutschlands gelegt. Ein Grundstein von über 10 Millionen Opfer! Die Meister Asiens wissen um die Wichtigkeit des Deutschen Volkes. So halfen und helfen sie schon seit den Dreissigerjahren bis auf den heutigen Tag. Es gibt wenige Meister, die solche Erdgebundenen Seelen befreien können. Pu Kawe ist ein solcher Meister. Er kam für unser Volk, um diesem zu helfen. Fast schon bei Nacht und Nebel wurde das Befreiungswerk getan. Segen und Heil den Ahnen und dem Deutschen Volke!

https://www.youtube.com/watch?v=i_lkYTcTmM4

Heil unseren Ahnen und das Deutsche Volk , unsere Kerzen Leuchten wie das Licht der Schwarze Sonne für euch!

Anonym hat gesagt…

From there, wireless cameras are an amazing thought.

Ernstjoachim Müller hat gesagt…

Zu Anonym 21. Dezember 2017 um 13:05
Jedes Wort die Wahrheit.
Deutschland,unser Deutschland wird wieder Frei werden, wieder Frei sein.
Ich kenne die Geschichte.
Und ich kenne auch die Wahrheit.
Danke für Euren Bericht.
Danke...

Anonym hat gesagt…

Von den zigarrenförmigen Raumschiffen gibt es verschiedene von circa 8-mehrere hundert Meter
sie klappen vorn die Spitze ab und entlassen Kleine runde diskusförmige Objekte ;die nach einer bestimmten Zeit wiederkommen ; und wieder in das große Objekt rein fliegen ;andere Objekte nehmen Bodenproben ;denen ihre Sonden sind flach und haben einen Durchmesser von circa 50-80 cm sie nahmen bei uns vom Feld
Bodenproben ,wurden 2007 auch in der Nähe von
Gadebusch gesehen manche sind von ihren Mutterschiffen regelrecht runtergepurzelt